Alle Veranstaltungen abgesagt. Bitte spendet für das Josefshaus!

Die Tropis werden in der kommenden Session keine Veranstaltungen anbieten. Das haben wir gemeinschaftlich entschieden. „Unser“ Karneval kann in Zeiten des Pandemie-Schutzes so nicht funktionieren und wir möchten auch kein Risiko für die OT Josefshaus oder deren Gäste eingehen.

Die Tropi Garde hat das Josefshaus in seiner pädagogischen Arbeit stets auch finanziell unterstützt. 50 Cent jeder verkauften Eintrittskarte ging an die OT und  was nach der Session übrig blieb, ging ebenfalls immer an die Pfarre zu diesem Zweck.

Das soll in der kommenden Session eigentlich nicht anders sein, daher rufen wir alle aus der Tropi-Familie auf, einen kleinen Beitrag für die wichtige Arbeit im sozialen Brennpunkt zu spenden.

Wer also eigentlich gerne zur Tropi-Sitzung oder dem Ball oder dem Kinderfest gekommen wäre – und sich vielleicht gar nicht bewusst ist, dass er damit auch das Haus im Kirberichshoferweg und die Pädagogen dort unterstützt hat, darf sehr gerne spenden an:

Förderkreis zugunsten der Tropi Garde Aachen
DE74390500000003585924
AACSDE33

Mit dem Verwendungszweck: Corona OT

Bitte unterstützt uns, damit die Kinder und Jugendlichen nicht darunter leiden müssen, dass wir keine Sitzungen anbieten können!

Wir sagen: Merssi, wa!

En blievt jesonck!!!!

Eure Tropis

 


Auch 50 Jahre nach unserer Gründung haben wir
wieder eine tolle Session erlebt. Und wir freuen
uns auf alles, was noch kommt!

Dat moss ens jesaat weäde - Gedicht von Hein Engelhardt

Wenn ich dat Wöttche „Tropis“ hür,
lüüehte ming Oue ömmer wier,
ömdatt ich weäß, wat mich erwad:
Vermaach än Öcher Leävensaat.

Dat Schmöölzje hat die nas doför,
wat an de Pau öm Fasteleer
os aktiviert än ouch bejlöckt,
än wat dann könt es selvsjestreckt.

Weä hön jät noehder kennt, deä weäß,
met Idealismus, Uusduur, Schweäß,
steäht jeddes Johr wiehr e Projramm,
för jrueß än Kleng – för papp än Mamm.

Et weäd jehämmert än jedriehnt,
d´r Text jeliert – e Kleäd jeniehnt,
frejwellig – än jekümmt weäd net,
än selvs de Klengste maache met.

Eä feng ich auch janz wunderbar.
Jenge jövvt aan of speält d´r Star,
ov Teschnik, musik of Ballett,
jedder es wechtig – deäht ouch jät.

Setz ich ouch övver vier Stonnd janz eng,
han van et Klatsche janz rue Häng,
ene Ovvend beij de „Topis“ siie,
dat maht mich “high” wat wel ich mieh?

Hein Engelhardt